Digital Europe Programme

 

Nach intensiven Vorbereitungen haben die Ausschreibungen zu einzelnen Themen im Digital Europe Programme (DIGITAL) gestartet: Die 1. Ausschreibung des Digital Europe Programmes wurde am 17. November geöffnet. Die Einreichfrist endet am 22. Februar 2022. Bei einem Gesamtbudget von 7,59 Milliarden Euro werden im 1. Call Fördermittel im Umfang von über 700 Millionen Euro ausgeschrieben: 415,5 Mio Euro im Rahmen des Digital Europe Work Programme 2021-2022, weitere 289,1Mio Euro in Zusammenhang mit den European Digital Innovation Hubs (EDIH). Die Ausschreibungen des DIGITAL Europe Cybersecurity Work Programme 2021-22 werden für das 1. Quartal 2022 erwartet.

 

Die Idee

 

Wie wir Europa umweltfreundlicher und digitaler machen können, ist die doppelte Herausforderung für unsere Generation, und unser Erfolg bei der Bewältigung dieser Herausforderungen wird unsere Zukunft bestimmen.

Die Europäische Kommission hat damit begonnen, ein grüneres Europa durch die Linse des Europäischen Green Deal zu betrachten. Gleichzeitig eröffnet sie die Diskussion über den Übergang zu einer digitaleren Welt: den digitalen Wandel.

Digitale Technologien und Infrastrukturen spielen eine entscheidende Rolle in unserem Privat- und Geschäftsleben. Wir verlassen uns auf sie, um zu kommunizieren, zu arbeiten, die Wissenschaft voranzubringen und aktuelle Umweltprobleme zu lösen. Gleichzeitig hat die COVID-19-Pandemie nicht nur deutlich gemacht, wie sehr wir darauf angewiesen sind, dass uns unsere Technologie zur Verfügung steht, sondern auch, wie wichtig es für Europa ist, nicht von Systemen und Lösungen aus anderen Regionen der Welt abhängig zu sein. Das Programm DIGITAL ebnet den Weg zur Erreichung dieses Ziels.

Das Digital Europe Programme wird strategische Mittel bereitstellen, um diese Herausforderungen zu bewältigen, und Projekte in fünf Schlüsselbereichen unterstützen: Supercomputing, künstliche Intelligenz, Cybersicherheit, fortgeschrittene digitale Kompetenzen und Gewährleistung einer breiten Nutzung digitaler Technologien in Wirtschaft und Gesellschaft, auch durch digitale Innovationszentren. Mit einem geplanten Gesamtbudget von 7,5 Mrd. EUR (zu laufenden Preisen) soll es den wirtschaftlichen Aufschwung beschleunigen und die digitale Transformation der europäischen Gesellschaft und Wirtschaft gestalten, was allen, insbesondere aber den kleinen und mittleren Unternehmen, zugute kommt.

Das Digital Europe Programme wird diese Herausforderungen nicht isoliert angehen, sondern vielmehr die Mittel ergänzen, die im Rahmen anderer EU-Programme zur Verfügung stehen, z. B. des Programms Horizont Europe für Forschung und Innovation, der Fazilität Connecting Europe für digitale Infrastrukturen, der Fazilität für Konjunkturbelebung und Krisenbewältigung und der Strukturfonds, um nur einige zu nennen. Er ist Teil des nächsten langfristigen EU-Haushalts, des mehrjährigen Finanzrahmens 2021-2027.

Das Digital Europe Programme umfasst 5 Schwerpunkte

  • High Performance Computing – 2,23 Mrd. Euro
    Den Auf- und Ausbau des Hochleistungsrechnens (High-performance Computing, HPC) in der EU fördern und eine breite Verwendung der Technologie gewährleisten.
  • Cloud, data and Artificial Intelligence – 2,06 Mrd. Euro
    Kernkapazitäten im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) aufbauen, darunter Datenressourcen und Bibliotheken von Algorithmen, deren Nutzung Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen offensteht.
  • Cybersecurity – 1,65 Mrd. Euro
    Kapazitäten in der europäischen Cybersicherheitsbranche für die digitale Wirtschaft, Gesellschaft und Demokratie sicherstellen.
  • Advanced Digital Skills – 0,6 Mrd. Euro
    Erwerb von fortgeschrittenen, digitalen Kompetenzen für derzeitige und künftige Arbeitskräfte ermöglichen.
  • Accelerating best use of technologies – 1,07 Mrd. Euro
    Eine bestmögliche Nutzung von digitalen Technologien, vor allem für KMU und im öffentlichen Sektor sowie zur Unterstützung des Green Deals, beschleunigen.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den m27 Berater Ihres Vertrauens