Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen Monaten nicht nur viele Unternehmen, sondern ganze Branchen zum Umdenken gezwungen. Die digitale Transformation hat sich durch die Pandemie beschleunigt und brachte für viele Unternehmen neue Herausforderungen. Geschäftsmodelle müssen adaptiert, Vertriebswege neu erschlossen und Arbeitsmodelle neu definiert werden – allen gemeinsam ist ein hoher Grad an Digitalisierung. Damit müssen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter neue Fähigkeiten und Kompetenzen erwerben, um sich an eine veränderte Arbeitswelt anzupassen. Zu den notwendigen Digital Skills zählt der Umgang mit neuen Technologien ebenso wie persönliche Fertigkeiten – beispielsweise das Arbeiten in virtuellen Teams

Die Digital Skills Schecks unterstützen kleine und mittlere Unternehmen bei der beruflichen Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit den Schecks werden Weiterbildungskosten im Bereich der digitalen Kompetenzen gefördert.

Was wird gefördert?

Es sind Weiterbildungen zu unterschiedlichen Digitalisierungsthemen förderbar, z.B. IT-Management, Cyber Security, E-Commerce.

Die geplante Weiterbildung

  • muss inhaltlich dem Aufbau digitaler Kompetenzen dienen
  • darf erst nach Einreichung Ihres Antrags begonnen werden
  • muss bei einem anerkannten Bildungsanbieter besucht werden

Wer wird gefördert?

Förderbar sind ausschließlich kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Niederlassung in Österreich. Auch Kleinstunternehmen und Einzelunternehmen werden explizit angesprochen.

Wieviel wird gefördert?

Die Förderung beträgt maximal 1.000 EUR pro Digital Skills Scheck (maximal 80% der externen Weiterbildungskosten). Die Förderung ist eine De-Minimis-Förderung.

Pro Unternehmen können max. 10 Digital Skills Schecks gefördert werden, das bedeutet, dass pro Unternehmen maximal 10 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geschult werden können. Es darf im Rahmen dieser Ausschreibung nur ein Digital Skills Scheck pro Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterin genehmigt werden.

Einreichfrist

Die Einreichung ist je nach Mittelverfügbarkeit laufend bis längstens 15.12.2021 möglich. Bitte beachten Sie, dass die Ausschreibung vor diesem Termin geschlossen wird, falls die Förderungsmittel vorzeitig ausgeschöpft sind.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den m27 Berater Ihres Vertrauens