Mit „Stadt der Zukunft“ wird ein FFG Programm etabliert, in dem neue Technologien, technologische (Teil-)Systeme, urbane Services und Dienstleistungen entwickelt werden sollen. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht dabei das Gebäude, das Quartier, der Stadtteil bzw. die gesamte Stadt. Thematisch sind eine Vielzahl von Themen zu berücksichtigen und untereinander zu vernetzen.

Programmausrichtung

folgende drei operative Programmziele definiert.

  • Ziel 1: Beitrag zur Entwicklung resilienter  Städte und Stadtteile mit hoher Ressourcen- und Energieeffizienz, verstärkter Nutzung erneuerbarer Energieträger sowie hoher Lebensqualität
  • Ziel 2: Beitrag zur Optimierung und Anpassung der städtischen Infrastruktur und zur Erweiterung des städtischen Dienstleistungsangebots vor dem Hintergrund fortschreitender Urbanisierung und erforderlicher Ressourcen- und Energieeffizienz
  • Ziel 3: Aufbau und Absicherung der Technologieführerschaft bzw. Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit österreichischer Unternehmen und Forschungsinstitute auf dem Gebiet intelligenter Energielösungen für Gebäude und Städte

Zielgruppe:

  • Mikro- und Kleinunternehmen
  • Mittelgroße Unternehmen
  • Großunternehmen,
  • Universitäten
  • Fachhochschulen
  • Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen der wissenschaftlichen Forschung
  • sonstige wissenschaftsorientierte Organisationen sowie
  • EinzelforscherInnen und
  • Sonstige z. B. Stadtverwaltungen und andere öffentliche Bedarfsträger

Schwerpunkte und Deadlines


 

Projektarten / Förderinstrument / Förderquoten

 

Einreichfristen:

  • 1. Einreichfrist: 25.02.2021, 12.00 Uhr
  • 2. Einreichfrist: 31.05.2021, 12.00 Uhr

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den m27 Berater Ihres Vertrauens