Verrechnungsschema Forschungszulage

Die Forschungszulage ist ein steuerbasiertes Förderinstrument, kann aber gerade bei Start-ups oder kostenintensiven Unternehmen zu einer unmittelbaren Erhöhung der liquiden Mittel führen! Ein gewährter Zulagenbetrag wird in zwei Schritten verrechnet: Zunächst wird die anstehende Körperschaftssteuer entsprechend reduziert. Ein verbleibender Betrag der Zulage wird dann dem Unternehmen ausgezahlt. Beträgt die aktuelle Steuerzahlung sogar Null, fließt die gesamte Zulage als liquide Mittel zu. Eine Anrechnung auf einen bestehenden Verlustvortrag findet nicht statt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an